Hiobs Botschaft

Alexander vom Stein

Hiobs Botschaft

ISBN: 978-3-945515-01-3

157Ab und zu hatte ich schon gelesen, dass Hiob wohl das älteste Buch der Bibel sei. In “Hiobs Botschaft” habe ich erstmals Erklärungen dazu gefunden. Hiobs hohes Lebensalter ist ein Hinweis dafür, ebenso der verwendete Gottesname “El Schaddai”. Hiob war als Familienvater auch Priester des Hauses und Götzendienst wird noch nicht praktiziert. Hiob erwähnt nur Adam als andere biblische Person und spricht sehr viel über die Schöpfung, die langen Nachwirkungen der Flut scheinen sich vor seiner Haustür abzuspielen. Die erwähnten Tiere Leviatan und Behemot gelten inzwischen als ausgestorben.

Hiobs Aussagen über das Wetter haben bis heute Gültigkeit. Während es uns möglich ist, die Entfernung von der Erde zum Mond auf Zentimeter genau zu berechnen, können Wetterprognosen nur für ein paar Tage zutreffend sein. Das Wetter unterliegt Gesetzen und trotzdem ist es auf lange Sicht nicht berechenbar.

Das Buch Hiob ist aber auch ein sehr persönliches Buch. Die langen Gespräche Gottes mit einem Menschen sind bemerkenswert, dabei war Hiob nicht einmal aus dem Volk Israel. Überhaupt erinnert er uns ein wenig an Melchisedek, dem Priester von dem uns ebenfalls keine Herkunft bekannt ist. Hiob kommt in den Genealogien der Bibel nicht vor, von seinen Nachkommen hören wir später nicht mehr.

Alexander vom Stein gelingt es gut, die Gespräche von Hiobs Freunden zu entschlüsseln. Dabei berücksichtigt er nicht nur die Aussagen selbst sondern auch die Umstände und Motivation der Redner. Gottes Gerechtigkeit ist ein großes Thema und das weit vor der Gesetzgebung durch Mose. Die Aussagen über die Schöpfung, die Allmacht und Allwissenheit Gottes, die unzählbaren Wunder und das Interesse Gottes an uns Menschen bringt vom Stein sehr gut in Zusammenhang mit vielen anderen Bibelversen.

Im direkten Gespräch Hiobs mit Gott findet der Autor viele Hinweise auf Jesus Christus. Während Gott Hiob die Fragen stellte “Wo warst Du … ?”, konnte König Salomo über den Herrn Jesus schreiben “Ich war dabei … “. Während die beiden über den Leviatan sprechen entdeckt Alexander vom Stein erstaunliche Parallelen zu der für uns unsichtbaren Welt.

(kleo)

.