Die Schrecken des Eises und der Finsternis

Christoph Ransmayr

Die Schrecken des Eises und der Finsternis

ISBN: 3-596-25419-1

(262 Seiten)

Ein Buch über das Franz-Josef-Land und dessen Entdeckung.

Ein Buch über das Franz-Josef-Land und dessen Entdeckung.

Schon als Kind hatte ich mich oft gefragt, warum das Franz-Josef-Land so heißt wie es heißt. Dabei bin ich nicht ganz sicher, wann ich dafür die passende Antwort bekam. Ob während der Schulzeit oder erst danach.

20 Jahre später hatte ich einen Kollegen, von der Ausbildung her ein Vulkanologe, welcher die Möglichkeit hatte, an einer Expedition in eben dieses Franz-Josef-Land teilzunehmen. Es war immer eine Freude, dessen Erzählungen zu hören.

Nun hat mir, wieder ein Kollege, dieses Buch von Christoph Ransmayer geborgt. Dieses ist zwar als Roman geschrieben, enthält aber sehr viele historische Aufzeichnungen der Österreichisch-Ungarischen Nordpolexpedition aus den Jahren 1872 – 1874.

Die Schrecken des Eises und der Finsternis

Die Schrecken des Eises und der Finsternis

Das Buch enthält dann eben noch eine erfundene Geschichte eines jungen Abenteurers, der, angeregt durch Erzählungen und dem Lesen dieser Aufzeichnungen, die Reise der Admiral Tegetthoff, etwas mehr als 100 Jahre später, mit modernen Formen des Reisens nachzumachen versucht.

Dramatisch Beschreibungen der echten Expedition wechseln geschickt mit teils witzigen, teils zynischen und teils träumerischen Erzählungen des Romans.

Während von der echten Reise fast alle Beteiligten, nach enormsten Anstrengungen nach Hause kommen, gilt die Hauptperson des Romans als vermisst. Während die Expedition zwar nicht den Nordpol, dafür aber neues Land entdeckt, kommt der Reisende von 1981 gar nicht an sein Ziel.

Spannend geschrieben, zeigt der Roman vor allem die Absurdität von vielen, vor allem gescheiterten Expeditionen. Wo um der Ehre willen, nicht nur das eigene Leben, sondern auch das von vielen Seeleuten aufs Spiel gesetzt wurde.

 

(kleo)

.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s