Der Barbier von Bagdad

Paul Flieder

Der Barbier von Bagdad

ISBN: 978-3-7017-3148-0

retterliebeNeun Jahre lang ist Paul Flieder oftmals in den Irak gereist, von 2001 bis 2009. Als Opernregisseur wollte er auch beim Reisen hinter die Kulissen schauen. Hinter die Kulissen der offiziellen Weltpolitik und der großen Medienkonzerne.

Der Buchtitel ist angelehnt an die Geschichten von 1001 Nacht und an die gleichnamige Oper. Immer ist es der Barbier, welcher die neuesten Nachrichten genauestens berichten kann. Als Flieder so einen Barbier in Bagdad kennenlernt, sitzt er bei diesem im Geschäft und hört ihm und seinen Kunden zu.

Das Buch ist eine Sammlung von dramatischen Geschichten, von Leid und Elend in einem zerrissenen Land. Weder chronologisch noch thematisch geordnet, sondern so wie er die Menschen kennenlernt, schreibt er ihre Geschichten auf. Viele haben Familienmitglieder verloren, sind selber zu Invaliden geworden oder sind auf alle Fälle traumatisiert. Von den materiellen Verlusten ganz zu schweigen. Dabei ist auffallend, dass es keinen Unterschied macht, ob offiziell noch Krieg ist oder nicht. Manche sagen, dass nach dem Krieg, der Krieg erst so richtig begonnen hat.

Alle Erzählungen sind einfach nur traurig, das ganze Buch schockiert und fordert uns heraus, uns für den Frieden einzusetzen. Seit 2009 sind wieder ein paar Jahre vergangen, wenn wir aber von den fast täglichen Anschlägen hören, hat sich wahrscheinlich noch nichts geändert.

(kleo)

.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s