Dämmerung über Birma

Inge Sargent
Dämmerung über Birma
(Mein Leben als Shan-Prinzessin)

retterliebe

Inge Eberhard wurde im Kärntner Lavanttal geboren, als Austauschstudentin lernt sie in den USA Sao Kya Seng kennen. Sao kommt aus Burma und hat sein Studium als Bergbauingenieur abgeschlossen. Nach ihrer Hochzeit reisen die beiden nach Burma um dort zu wohnen.
In letzter Minute lüftet Sao noch ein Geheimnis. In seiner Heimat ist er Prinz eines ganzen Volkes, den Shan-Staaten. Hier beginnt das moderne Märchen einer jungen Studentin. Von einem Tag zum anderen ist sie Prinzessin und Mitregentin eines großen Volkes. Manche Traditionen nimmt sie mit Freuden an, andere möchte sie am liebsten abschaffen. Ihr Mann ist sowieso ein Reformator. Obwohl selber Herrscher, möchte er das Feudalsystem abschaffen und den Bauern Rechte und Land geben.
Vielen ist er dadurch ein Dorn im Auge, auch mit der Militärregierung möchte er nicht kooperieren, was ihm am Ende wohl das Leben kostet.
Ein Märchen, leider ohne Happy End. Inge gelingt die Flucht, zusammen mit ihren Töchtern, zuerst nach Österreich, 1966 in die USA.
In der Kleinen Zeitung gab es kürzlich einen Bericht, wonach die Geschichte von Inge neu verfilmt wird. Diese ORF-Produktion soll im Herbst 2015 ins Fernsehen kommen.
.

.

(kleo)

.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s