TEN

J. John

TEN

ISBN: 0-85476-874-2

129 YT

“Die 10 Gebote” sind so ein Begriff, welcher sofort Interesse auslöst. Sie erinnern an einen alles übertreffenden moralischen Maßstab. Viele Menschen möchten gerne “nach den 10 Geboten leben”. Fragt man jedoch genauer nach, kennen viele Menschen nur etwa 3-4 von diesen Zehn. Der Ausdruck “Ewigkeit in ihren Herzen” trifft bei den zehn Geboten sehr stark zu. Wenn wir sie kennenlernen, merken wir instinktiv, dass das die besten Lebensregeln für uns sind.

Etwa 3300 Jahre sind sie alt, an ihrer Aktualität haben sie nichts eingebüßt. J. John teilt die 10 Gebote in 3 Bereiche ein: Die Gebote 1-4 betreffen unsere Beziehung zu Gott. Die Gebote 5-9 regeln den Umgang der Menschen untereinander und das 10. Gebot handelt von unseren Gedanken. Das erste Gebot ist dabei das glühende Herz, deshalb bewegt sich der Autor von außen nach innen. J. John zeigt die Gebote im einzelnen auf, beschreibt ihre tiefen Hintergründe und zeigt uns im Spiegelbild wie wir leider in jedem einzelnen versagen. Und doch beginnt er jedes Kapitel mit neuer Zuversicht und dem großen Wunsch, uns Möglichkeiten zu zeigen, wie wir dem Versagen entgegen wirken können. Diese Möglichkeiten sind sehr praktisch und nahe unserem Alltagsleben.

Am Beispiel des Begehrens aus dem 10. Gebot merken wir sehr rasch, wie alle Gebote ineinander verwoben und voneinander abhängig sind. Das Begehren in unseren Gedanken führt zu Taten, im Kleinen, aber auch in ganz großen Bereichen. So ist zum Beispiel jeder Krieg die Folge des Begehrens. Ein Machthaber begehrt das Land oder das Vermögen des anderen.

Und dann gibt es einmal die rein theoretische Frage danach, was geschehen würde, wenn alle Menschen nur einmal 1 einziges Gebot einhalten würden. Zum Beispiel das 8. Gebot “Du sollst nicht stehlen”. Wenn niemand stehlen würde, wieviel Vermögen wäre auf einmal für alle Menschen vorhanden! Das wäre schön, aber für unsere Gesellschaft ziemlich unrealistisch.

Und doch ermutigt dieses Buch, das Leben nach den 10 Geboten auszurichten. Gott an die erste Stelle unserer Prioritäten zu stellen und ein Leben zu führen, wie es ihm gefällt. Jesus selbst fasst diese 10 Gebote ja auf eines zusammen: Lukas 10,27 … Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Verstand und deinen Nächsten wie dich selbst …

 

 (kleo)

.